Frau von heute hat es nicht immer leicht, denn neben einer schier unüberschaubaren Vielfalt an Farben gibt es auch noch unterschiedliche Arten von Schuhen. Und nicht jeder Schuh – auch wenn die Farbe vielleicht passen mag – macht sich zu jedem Outfit gut. Im folgenden finden Sie daher ein paar Styling-Tipps.

welche Schuhe zu welchem Outfit anziehen

Ballerinas: Ballerinas sind vor allem deshalb so beliebt, weil sie flach sind und man sie ruckzuck angezogen hat. Außerdem sind sie vielseitig kombinierbar und passen zu kurzen Röcken und Hosen.

Boots: Boots liegen in Kombination mit engen Hosen wie Leggings oder Röhrenjeans voll im Trend, passen aber natürlich auch zu jeder anderen Jeans.

Clogs: Am besten kommen sie zur Geltung, wenn man dazu ein langes Kleid oder eine weit ausgestellte Hose trägt.

Flipflops: Eigentlich eher Badelatschen für den Strand, die sich im Sommer aber durchaus auch in der Stadt zu langen, bunten Kleidern oder Röcken eignen.

High Heels: High Heels sorgen für lange Beine und heben den Po. Sie machen sich grundsätzlich zu jedem Outfit gut, sollten aber dem Anlass angemessen sein.

Pantoletten: Hose, Rock oder Kleid – den Pantoletten ist es egal, wozu sie getragen werden – und Ihnen kann es ebenfalls egal sein, denn sie passen einfach zu allem.

Pumps: Ebenso wie High Heels passen sie zu Kleidern und Hosen gleichermaßen, sind aber etwas gnädiger, wenn es um den richtigen Anlass geht. Im Gegensatz zu High Heels dürfen sie auch im Büro getragen werden.

Sandalen: An warmen Tagen und auch Abenden gibt es kaum besseres Schuhwerk als Sandalen. Mit Absatz wirken sie besonders feminin und passen zu Röcken und Sommerkleidern und leichten Hosen. Ohne Absatz sehen sie auch zu Caprihosen und Shorts gut aus.

Sneakers: Generell gilt: Lässiges Outfit, lässige Schuhe. Jeans ist immer noch das Beste für diese Art von Schuh.

Stiefel: Die elegante Variante mit Absatz passt am besten zu Röcken und Kleidern aber auch ein einfaches Jeans-Outfit lässt sich damit aufpeppen.

Einen Kommentar verfassen