Wir sind jede Saison für Sie auf den Fashion Weeks dabei, um die neuesten Trends aufzuspüren und somit waren wir natürlich auch bereits letztes Jahr unterwegs, als die Trends für dieses Jahr präsentiert wurden.

Was kommt denn nun im Frühjahr/Sommer? Wir haben das kalte Grau des Winters satt und wollen vor allem Farbe sehen. So wird es auch in dieser Saison bunt und fröhlich: Gelb, Pink und Orange stimmen uns auf den Frühling ein und Rottöne in allen Nuancen von Koralle bis Himbeere peppen die Garderobe auf. Die klassischen Farben Beige und Nude ergänzen diesen Farbrausch und auch der Schwarz-Weiß-Trend bleibt nach wie vor bestehen, wie sie diese Woche schon bei uns im Blog lesen konnten.

Rebekka Ruétz SS 2013 - MBFWB

DIMITRI SS 2013 - MBFWB

Bei den Damen setzen die Designer auf weibliche Silhouette, die Taille wird betont und Kleider und Röcke haben eine schöne (knieumspielende) Midi-Länge. Aber auch bei den Hosen wird es weiblich, die Zigarettenhose findet den Weg zurück in Geschäfte und unsere Kleiderschränke, knöchellang kann man dazu die schicken neuen Schuhtrends kombinieren. So erinnern uns viele Kleidungsstücke in dieser Saison an die 50ies, was uns sehr gut gefällt!

Zum Streifenlook, der nach wie vor trendy bleibt, gesellen sich Karos in allen Variationen. Ganz Mutige kombinieren diese Muster im angesagten Mix, zum Beispiel Karos mit Flowerprints.

Aus Amerika kommt dann noch der sogenannte New Preppy Look zu uns, schick mit Polohemden, Cardigans und Jacken im Collegestil, welche perfekt für die Freizeit, aber auch für das Büro kombinierbar sind.

Für schicke Anlässe darf Frau durchaus etwas Transparenz zeigen, hier und da ein kleines bisschen Haut zeigen ist schön weiblich, zum Beispiel eine zarte Chiffonbluse zur Zigartettenhose oder einem Pencilskirt.

Was sicherlich jeder in irgendeiner Form im Kleiderschrank hat, ist Jeans. Denim bleibt auch 2013 total angesagt, nicht nur als Hose oder Jeansjacke, sondern auch als Mantel, bodenlanger Rock oder Pencilskirt. Wenn Jeans, dann aber  nicht mehr in der rockigen Variante, sondern chic und klassisch.

 

So sind wir bestens gerüstet und der Frühling kann kommen.

Einen Kommentar verfassen