Eine Fußmassage für Ihr Baby? Immer eine gute Entscheidung, denn Babys und Kleinkinder lassen sich gern verwöhnen und genießen den Körperkontakt mit Vater oder Mutter.

Bevor Sie mit der Massage beginnen, wärmen Sie Ihre Hände. Die Bewegungen sind fließender, wenn Sie ein wenig Öl verwenden. Achten Sie während der Fußmassage darauf, dass die Knie Ihres Kindes leicht gebeugt sind.

Außerdem sollte Ihr Baby weich und warm liegen, z.B. auf dem Baby-Lammfell von Kaiser. Es sollte weder Hunger haben noch müde sein. Nur so kann es sich gut entspannen und die Massage genießen.

Und so gehts:

Foot massage Fußmassage Baby Kleinkind Kind Fuß

1. Stiefelchen

Auftakt und Abschluss der Massage: Die Ferse Ihres Kindes liegt in Ihrer Innenhand. Legen Sie die andere Hand sanft um den Fußrücken des Kleinen. Halten Sie den Fuß eine Zeit lang umschlossen – das lenkt die Aufmerksamkeit des Kindes auf seinen Fuß.

2. Schmusekatze

Die Ferse des Kindes liegt in Ihrer gewölbten Hand. Nun mehrmals mit sanftem druck von Fußgelenk bis zu den Zehenspitzen über den Fußrücken Ihres Babys entlang streichen.

 

3. Zehen ausstreichenFoot massage Fußmassage Baby Kleinkind Kind Fuß

Mit der Hand halten Sie den Fuß Ihres Kindes. Mit dem Daumen der anderen Hand streichen Sie mit etwas Druck nacheinander die Oberseite der Zehen bis zur Zehenspitze entlang. Beginnen Sie mit der großen Zehe. Der Zeigefinger liegt dabei stützend unter den Zehen des Kindes.

4. Fußsohle ausstreichen

Den Fuß des Babys auf Ihr Knie legen und mit einer Hand den Fußrücken des Kindes stützen. Mit der anderen Hand streichen Sie von oben bis unten die Fußsohle entlang. Das wirkt sehr beruhigend und entspannend.

 

 

 

Foot massage Fußmassage Baby Kleinkind Kind Fuß

5. Schmetterling

Umschließen Sie mit Ihren Handfälchen von beiden Seiten den Fußrücken Ihres Kindes, sodass Ihre Daumen in Höhe des Ballens auf der Fußsohle liegen. Die Daumen zeigen in Richtung der Zehen. Streichen Sie nun mit beiden Daumen gleichzeitig zu den Seiten. Lösen Sie einen Daumen und legen Sie ihn ein Stückchen weiter unten wieder in der Mitte der Fußsohle an. Erst dann folgt der andere Daumen. Streichen Sie wieder mit beiden Daumen nach außen. Massieren Sie so die Fußsohle entlang.

6. Käferchen

Mit einer Hand den Fußrücken des Kleinen stützen. Mit den Fingerspitzen der anderen Hand kreisend an der Fußsohle des Kindes entlangfahren. Dieses stimuliert die Reflexzonen der Füße. Der Druck Ihrer Fingerspitzen kann ruhig ein wenig stärker sein. Bevor Sie zum anderen Fuß wechseln, abschließend die Übung Nr.1 Stiefelchen machen.

Einen Kommentar verfassen