So langsam beginnt die Saison der Hochzeiten. Da die Temperaturen angenehmer werden, es aber auch noch nicht zu heiß ist, ist der Frühling einfach die perfekte Zeit, um zu heiraten.
Normalerweise wird der Hochzeitstag lange im Voraus geplant, außer man entscheidet sich ganz spontan und fliegt z. B. nach Las Vegas, um mit Elvis als Trauzeuge zu heiraten. Das werden allerdings die wenigsten durchziehen und doch lieber „traditionell“ das Ja-Wort sagen.

Hochzeitsauto

Bei der Wahl der Hochzeitsfeier gibt es viele Möglichkeiten, so kann jeder diesen besonderen Tag ganz nach seinen Wünschen gestalten. Abhängig von der Art der Feier ist dann auch die Kleiderwahl. Für Braut und Bräutigam ein wichtiger Punkt auf ihrer Planungsliste, aber auch als Gast sollte man sich ein paar Gedanken machen und seine Garderobe dem Anlass entsprechend auswählen.
Für die Braut ist nach wie vor klassisches Weiß oder Creme die beliebteste Farbe. Und die Farbe Weiß sollte auch nur ihr vorbehalten bleiben, als weiblicher Gast darin gekleidet aufzutauchen, ist ein echter Fauxpas, schließlich sollen alle Augen auf die Braut gerichtet sein. Für den Bräutigam kann es gern ein dunkelblauer, bräunlicher oder auch mal weinroter Anzug sein.

Die Gäste orientieren sich an der Einladung und der Art der Feier – ob pompös oder schlicht, ob im großen oder im kleinen Kreis oder vielleicht sogar in Tracht – vieles ist möglich. Die Damen liegen mit einem schicken Cocktailkleid meistens richtig, die Herren der Schöpfung mit einem gut sitzenden Anzug. Handelt es sich um eine Gartenhochzeit, kann es natürlich auch gern ein schönes Sommerkleid sein. Und wenn es das kleine Schwarze sein soll, unbedingt mit Farbe kombinieren, eine Hochzeitsfeier ist ja schließlich keine Beerdigung!

Die Schuhe sollten übrigens schick, aber auch bequem sein, um nach einem langen Hochzeitstag auch abends noch gut gelaunt durchtanzen zu können.

Falls Sie in diesem Jahr heiraten möchten, wünschen wir Ihnen viel Spaß und eine tolle Feier!

Einen Kommentar verfassen