Espadrilles (fälschlicherweise oft „Espandrillos“ genannt) sind leichte Sommerschlupfschuhe und stammen ursprünglich aus Spanien und Südfrankreich und erfreuten sich besonders in den 80er Jahren großer Beliebtheit. Warum?… Weil sie leicht, bequem und angenem zu tragen sind. Aufgrund der luftdurchlässigen und saugfähigen Materialien sind Espadrilles sehr atmungsaktiv, jedoch mögen Sie keinen Regen oder feuchten Untergrund. Als reiner, barfuß zu tragender Sommerschuh erobert er auch heute noch unsere Herzen. Egal ob zum Spaziergang, Shoppen, Fahrradfahren oder Festival – er ist und bleibt ein treuer Begleiter. Und da der Schaft aus Baumwolle oder Leinen besteht, lässt er sich auch problemlos umklappen und passt so in (fast) jede Tasche und benötigt auf Reisen nicht viel Platz.

Gabor Slipper Espadrilles Leder Damen Schuhe gebrüder götz

Heutzutage existieren Espadrilles in den verschiedensten Formen und Farben, für Klein und Groß und für Mann und Frau. So machten es sich einige bekannte Marken zur Aufgabe den Espadrilles ein kleines „Update“ zu verpassen. Gabor brachte den Esparilles mit einem Lederschaft auf den Markt,  s.Oliver machte draus einen sportlichen Schnürschuh und Bugatti pimpte die Schuhe für den Mann mit integrierten Gummizügen für optimalen Halt.

sOliver Schnürschuhe Espadrilles Damen Schuhe getreift Slipper gebrüder götz      Bugatti Slipper Espadrilles Herren Schuhe gebrüder götz

Noch ein kleiner Tipp zum Schluss: Espadrilles können Sie auch im Winter bequem als Hausschuh nutzen – einfach den hinteren Schaftteil nach innen auf die Sohle umklappen.

Einen Kommentar verfassen