Wir lieben das Getränk für die kalten Tage – Glühgin! Ja genau, dieses Heißgetränk wird mit Gin, der Trend-Spirituose aus Wacholderbeeren hergestellt.
In der heißen Zeit des Jahres setzten wir bereits auf die Ginhaltigen, erfrischenden Drinks Gin Tonic, Munich Mule oder Gin Fizz. Jetzt werden die Tage kühler und uns steht der Sinn nach warmen Getränken. Wie wäre es dieses Jahr, anstatt des üblichen Glühweins oder der Feuerzangenbowle, mal mit einem selbstgemachten Glühgin?

Wir zeigen dir wie’s geht!

Das brauchst du für 4 Portionen:

  • 100 ml Gin (oder etwas mehr, wenn du es stärker magst ;))
  • 800 ml Apfelsaft naturtrüb
  • 2 Orangen (am besten Bio, da wir die Schale mitverwenden)
  • ein daumengroßes Stück Ingwer
  • 6 Zimtstangen
  • 8 ganze Gewürznelken
  • 4 mal Sternanis
  • und eine Messerspitze Piment

So zauberst du deinen Glühgin

Gib den Apfelsaft in einen großen Topf, zusammen mit dem Saft der ausgepressten Orangen und der Orangenschale.
Schäle den Ingwer in dünne Scheiben und gib ihn ebenfalls dazu.
Nun kommen die Gewürze wie Zimtstangen, Nelken, Piment und der Anis mit in den Topf.

Erwärme nun alles bei mittlerer Hitze und lass es um die 20 Minuten ziehen. Wichtig ist dabei nur – der Saft darf nicht kochen!

Gib erst zum Schluss den Gin dazu und fülle nach gutem umrühren alles in deine Gläser.

Du kannst diese mit Orangenschalen und Zimtstangen noch hübsch für den Verzehr anrichten. Fertig!

Lass es dir gut gehen, mit unserem Glühgin Rezept

Das schmeckt! Dein Glühgin kommt besonders gut beim Abend mit den Mädels an oder dem gemütlichen Beisammensein mit dem Liebsten.
Legt euch einen guten Film ein und genießt bei einer heißen Tasse die kuschelige Jahreszeit.
Noch mehr Inspiration findest du unter unserer Aktion ‚Kuschelwochen‚ bei gebrüder götz.

Bleibt gesund – euer gebrüder götz Blog Team ♡

Kommentarfunktion ist geschlossen.