Wer uns schon ein bisschen länger auf dem Blog verfolgt, weiß, dass wir die Würzburger Kindertafel e.V. immer wieder gerne mit verschiedenen Aktionen unterstützen. Und auch dieses Mal haben wir uns etwas ganz besonderes ausgedacht.

Gesund essen, besser lernen. Gemeinsam gegen den Hunger

Das Motto der Kindertafel verspricht bedürftigen Kindern in Würzburg ein gesundes Pausenbrot zu liefern. Deswegen streichen die fleißigen ehrenamtlichen Helfer jeden Morgen Brote und bringen diese anschließend in die Würzburger Schulen. Denn ein gesundes Frühstück ist die Basis für Konzentration und vor allem Spaß am Lernen.

Frau Ute Kremen, Initiatorin, Mitbegründerin und Vorsitzende der Würzburger Kindertafel, weiß, wie ein guter Morgen beginnt – mit einem gesunden Frühstück.

Ute Kremen von der Würzburger Kindertafel

Hallo Frau Kremen, Sie sind ja Mitbegründerin der Würzburger Kindertafel e.V. Wie kam es dazu?

Im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit, habe ich 2010 die Schweinfurter Kindertafel unterstützt und kennen gelernt. Als Mutter eines heute 7 jährigen Kindes war mir sofort bewußt, dass dies eine wichtige Einrichtung ist. Ich habe dem Vorstand damals gesagt, sollte es in Würzburg ebenfalls eine Kindertafel geben, bin ich gerne bereit, diese zu unterstützen. Ehe ich mich versehen hatte, wurde ich Initiatorin, Mitbegründerin und Vorsitzende der Würzburger Kindertafel. Bereut habe ich diesen Schritt bis heute nie!

Die Würzburger Kindertafel e.V. sorgt für ein gesundes Pausenbrot. Was hatten Sie in Ihrer Schulzeit in der Pause dabei?

So richtig erinnern kann ich mich nicht. Laut meiner Mutter mal etwas Obst, mal ein Schwarzbrot mit unterschiedlichem Belag. Wie es damals so war, natürlich nie etwas zu trinken. Es gab damals schon Schulmilch, die ich mehr oder weniger mochte. Woran ich mich auf jeden Fall erinnere ist, dass ich, sobald ich etwas Geld hatte, mir sehr gerne einen „Boxer“ (Brötchen mit Mohrenkopf) im Tante Emma Laden nebenan gekauft habe.

Sie haben ja einige Ehrenamtliche Helfer im Team. Wie erklären Sie sich diese selbstverständliche Bereitschaft, jeden Tag mitzuhelfen?

Die Bereitschaft liegt vor allem an den Helfern selbst, die einfach super sind! Außerdem natürlich am Erfolg der Kindertafel. Die Kinder schicken manchmal ein selbst gemachtes Dankeschön oder wir bekommen tolle E-Mails von den Lehrern. Außerdem ist es für die Helfer eine riesige Motivation, dass wir mit unseren Pausenbroten teilweise bewirkt haben, die schulischen Leistungen der Kinder durch eine erhöhte Konzentration zu verbessern.

Wie wird die Kindertafel im Allgemeinen wahrgenommen und unterstützt?

Die Kindertafel wird sehr positiv wahrgenommen. Selbst kritische Stimmen sind sehr leise geworden. Leider muss ich immer wieder feststellen, dass viele Würzburger von uns noch gar nichts wissen. Unterstützung erhalten wir von vielen Firmen aus Würzburg, vor allem von gebrüder götz! Sie tragen immer wieder maßgeblich dazu bei, dass wir den Kindern die Pausenbrote zur Verfügung stellen können. Wir erhalten allerdings auch von vielen Privatpersonen immer wieder Spenden! Ohne diese wäre die Würzburger Kindertafel nicht möglich.

Was würden Sie sich für die Würzburger Kindertafel in Zukunft wünschen? Woran fehlt es der Kindertafel noch?

Ich wünsche mir für die Kindertafel vor allem, dass wir die Möglichkeit haben, solange es Kinder ohne Frühstück und Pausenbrot gibt, ALLEN unsere Hilfe zur Verfügung stellen zu dürfen und dies auch zu können. Am meisten fehlt uns ein richtiges Zuhause! Wir suchen Räumlichkeiten von ca. 40 – 60 qm, möglichst zentral gelegen, damit sie alle Helfer problemlos erreichen können, im Erdgeschoss oder mit Aufzug. Eventuell haben wir Räume in den Posthallen gefunden. Jetzt benötigen wir dringend Firmen, die uns beim Umbau preiswert helfen. Außerdem wäre eine Küchenspende gut und, und und… Es gibt immer viel zu tun, aber wir bleiben auch immer am Ball.

Vielen Dank für das Interview, Frau Kremen.

Turnbeutel Charity-Aktion zugunsten der Würzburger Kindertafel

Auch wir unterstützen die Würzburger Kindertafel tatkräftig. Jede Woche helfen unsere Auszubildenden beim Broteschmieren und anschließendem Ausfahren der Brote mit firmeneigenen Autos. Und auch Sie können helfen! Unsere Charity-Aktion zum Schulanfang zugunsten der Würzburger Kindertafel e.V. ist in vollem Gange. Beim Kauf eines Turnbeutels unterstützen Sie die Organisation. Wir, die Würzburger Kindertafel und vor allem die Kinder würden sich freuen. Setzen wir das Motto in die Tat um – Gemeinsam gegen den Hunger!

Kindertafel_azubis04 Kindertafel_azubis03 Kindertafel_azubis02 Kindertafel_azubis01

 

Einen Kommentar verfassen