„Kann man dort jetzt eigentlich auch als „normaler“ Kunde einkaufen?“, das war so ziemlich die häufigste Frage, die ich in meinem privaten Umfeld zu hören bekam, als ich sagte, dass ich bei gebrüder götz eine Ausbildung zum Handelsfachwirt beginne.

Oliver

Seit nunmehr zwei Wochen bin ich hier bei gebrüder götz in der Otto- Hahn-Straße und wirklich sehr zufrieden. Das liegt vor allem an dem unglaublich guten Betriebsklima, das in den einzelnen Abteilungen aber auch im gesamten Unternehmen herrscht. Ich habe das schon am ersten Tag gemerkt, als alle neuen Auszubildenden empfangen worden sind. Ich muss gestehen, dass ich anfangs noch sehr aufgeregt war, obwohl ich hier schon ein Praktikum absolviert hatte. Die Aufregung legte sich jedoch sehr schnell, als wir in das Besprechungszimmer geführt, sehr herzlich empfangen wurden und für jeden neuen Azubi ein kleiner Bonsai und eine Kaffeetasse bereitstanden. Ich musste schmunzeln, weil ich ja gar keinen Kaffe trinke, aber geholfen hat es dennoch: die Anspannung war durch diese nette Geste erst mal weg. Nachdem sich alle vorgestellt und wir je eine Führung durch „Das Modehaus“ und die Firmenzentrale gemacht hatten, war der erste Tag auch schon wieder vorbei. Schade eigentlich, denn ich hatte viele positive Eindrücke gewonnen und war außerdem erstaunt, wie sich gebrüder götz über die Jahre entwickelt hat. Ich hätte gerne noch mehr erfahren….

bonsai-kaffee

So geschehen am nächsten Tag. Nachdem die neuen Auszubildenden einen halben Tag ein Knigge Seminar besuchen durften, wurde ich meiner ersten Abteilung zugewiesen.  Hier würde ich mich nun einen Monat aufhalten: das Online Marketing. Also jene Abteilung, die über mehrere Kanäle (z.B. E-Mail-Marketing, Social Media, SEO…) neue Kunden online gewinnt. Das ist, wie ich finde, eine sehr spannende Abteilung, da es hier auf sehr viele Kleinigkeiten ankommt, zum Beispiel kann bereits die Farbe des „Kaufen-Buttons“ ausschlaggebend dafür sein, ob der Kauf-Anreiz hoch genug ist. Außerdem gibt es so viele, raffinierte Möglichkeiten, neue Kunden zu gewinnen und auch bestehende Kunden zu halten, dass ich schon sehr gespannt bin, noch mehr über das Online- Marketing zu lernen.

Ich freue mich schon auf meine weitere Ausbildungszeit und auch auf die anderen Abteilungen, die ich noch durchlaufen werde.

Und ja, „Man kann dort auch als „normaler“ Kunde einkaufen.“ ;-)

Ihr Auszubildender Oliver      

Einen Kommentar verfassen