Es schneit! Es schneit! Kommt alle aus dem Haus! Nun ist er endlich da: Der Winter! Man weiß nie wann genau er kommt, wie lange er bleibt, aber er kommt! Die Schnee-Saison ist eröffnet! Sind Sie schon gegen die Kälte eingedeckt? Warm gefütterte Winterstiefel für groß und klein. Kuschelige Pullover und Jacken. Eingepackt von Kopf bis Fuß!

Nivis Pluma – die Schneeflocke

Wenn die Lufttemperatur nahe am Gefrierpunkt liegt, werden einzelne Eiskristalle durch kleine Wassertropfen miteinander verklebt. Es entstehen an einen Wattebausch erinnernde Schneeflocke. Manchmal kann es auch vorkommen, dass bei unter Null Grad noch immer Regen fällt. Häufig bekannt als Blitzeis. Die weiße Farbe des Schnees ist damit begründet, dass die Flöckchen aus Eiskristallen bestehen. Jeder einzelne Kristall ist transparent. Das Licht aller sichtbaren Wellenlängen wird an den Grenzflächen zwischen Eiskristallen und der umgebenden Luft reflektiert. Aus dieser Ansammlung erfolgt eine diffuse Reflexion. Deshalb erscheint der Schnee weiß.

Wussten Sie, dass der mittlere Durchmesser von Schneeflocken etwa fünf Millimeter beträgt? Das bei einem Gewicht von gerade mal vier Milligramm. Je höher die Temperatur wird, desto größer werden die Flocken. Dies kommt daher, dass die Kristalle leicht schmelzen und sich zu großen Flocken verkleben. Die größte Schneeflocke, die das Guinness-Buch der Rekorde verzeichnet, hat einen Durchmesser von 38 Zentimeter.

Von Schneebällen bis Schneemännern

Der eine liebt ihn, der andere hasst ihn. Die Meinungen zur kalten Jahreszeit spalten sich. Vor allem die Kids lieben den Feuchtschnee, besser bekannt als Pappschnee. Damit lassen sich besonders gut Schneebälle und Schneemänner bauen. Diese Schneeart klebt unter Druck zusammen. Als Metapher steht der Schnee für den Winter ganz allgemein. Er hat eine große Bedeutung für den Menschen. Lebensgewohnheiten, Sinneseindrücke und Freizeitgestaltung unterscheiden sich erheblich von Zeiten ohne Schnee. Vor allem im Wintertourismus spielen die Flocken eine bedeutende Rolle. Während Kinder das Bauen von Schneemännern und das Austragen von Schneeballschlachten lieben, können durch den Schneefall auch große Gefahren hervorgehen. Ganze Dörfer wurden bereits in der Vergangenheit von Schneelawinen begraben. Starke Schneefälle können ebenfalls zu schweren Schadensereignissen führen. Egal ob auf Verkehrswegen oder die Überlastung von Gebäuden. Doch kommen wir zurück zu den positiven Dingen, die die kalte Jahreszeit mit sich bringt.

Das perfekte Schnee-Outfit

Neue Jahreszeit, neue Schuhe und neue Mode! Wer liebt es nicht diese Shopping-Gelegenheit zu nutzen? Für die Schnee-Saison werden natürlich geeignete Schuhe und Mode benötigt. Also ein Grund mehr Shoppen zu gehen! Hierbei gilt es auf ein paar Dinge beim Einkauf zu achten:

Wasserdichte Stiefel

Gore-Tex Produkte eignen sich besonders gut für die nasse Jahreszeit. Sie sind wasserdicht, winddicht, aber wasserdampfdurchlässig und damit atmungsaktiv.

Warm gefüttert

Ist es nicht ein tolles Gefühl in kuschelig weiche Winterschuhe zu schlüpfen? Eine kleine Auswahl unterschiedlichster Fütterungen finden Sie hier:

Kuschelige Winterjacken

Auch bei Oberbekleidung ist es von Bedeutung auf warme Materialien zu setzen. Hier gibt es auch wasserdichte und winddichte Modelle.

Mit dieser Auswahl geht sicherlich in der Schnee-Saison nichts schief! Genießen Sie die weißen Flöckchen in Ihrem warmen Lieblings- Winteroutfit!

Einen Kommentar verfassen