Über Schuhe im Allgemeinen könnte man sicherlich ganze Bücher füllen – über Damenschuhe wahrscheinlich ganze Bücherregale! Schuhe sind einfach eines der wichtigsten Kleidungsstücke für uns und tragen uns durch den Tag.

Herrenschuhe

Dabei sollte der Schuh zur Kleidung passen. Da es bei den Männer nicht ganz so viele Schuhformen gibt wie bei den Damen, und Männer auch (normalerweise) nicht ganz so viele Paar Schuhe besitzen, ist es einfach, ein paar Regeln für korrektes Auftreten einzuhalten. Die Schuhetikette hat übrigens nichts mit dem Preisschild oder dem Markennamen zu tun, sondern nur mit der Zusammensetzung der Garderobe.
Früher galt noch der Spruch „keine braunen Schuhe nach 6 Uhr“ (aufgrund der Tatsache, dass künstliches Licht die braunen Schuhe eher grünlich ausschauen ließ), was heute natürlich nicht mehr der Fall ist. Heute gehört ein brauner oder cognacfarbener Schuh zur Grundgarderobe. Zu offiziellen Anlässen ist allerdings eher ein schwarzer Schnürschuh angesagt, und für Businessanzüge gilt: immer Schnürschuhe, niemals Slipper!

Schuhe sind unser strapaziertestes Kleidungsstück. Und Sie möchten mit Sicherheit viel von Ihren Schuhen haben, also ist die richtige Pflege wichtig. Wie jedes Körperteil schwitzt auch der Fuß – ab und zu lässt sich dies auch erschnuppern ;) – somit sind die Schuhe nach dem Tragen immer ganz leicht feucht. Ein Schuhspanner aus Holz hilft dem Schuh, in Form zu bleiben und nimmt die Feuchtigkeit auf. Es kommt auch vor, dass die Schuhe durch den Regen nass geworden sind. In diesem Fall hilft Zeitungspapier am besten – einfach den Schuh damit ausstopfen, aber bitte nicht an die Heizung oder vor den Kamin stellen. Dies würde das Leder spröde und brüchig werden lassen. Selbstverständlich ist regelmäßige Schuhpflege mit den passenden Pflegemitteln und Polieren Pflicht. So bleiben Ihre Lieblinge lange schön.

Wussten Sie schon, dass einige Männer ihre Schuhe wie ihr Auto pflegen?

Einen Kommentar verfassen