In Cannes laufen aktuell die Filmfestspiele und der Eröffnungsfilm in diesem Jahr war „The Great Gatsby“, mit dem die 20er Jahre ein Comeback feiern. Der australische Regisseur Baz Luhrmann machte sich an die Neuverfilmung des Klassikers von F. Scott Fitzgerald, der bereits in den 1970ern mit Robert Redford und Mia Farrow verfilmt wurde. Auch in der Neuverfilmung kann sich die Besetzung sehen lassen, Leonardo DiCaprio, Tobey Maguire und Carey Mulligan entführen in die Glamourwelt der New Yorker Upperclass um 1920.

Der Große Gatsby - Buch

Das besondere an diesem Film sind die Kostüme und Kulissen detailgenau im Stil der 20er Jahre. Jazz, Charleston, Glitzer und Federboas finden jetzt ihren Weg nicht nur auf die Leinwand, sondern inspirieren auch die aktuelle Mode- und Designwelt und finden ihren Weg auf rote Teppiche, Partys und in unsere Kleiderschränke.

Der Stil der ‚Roaring Twenties‘ ist einfach unverwechselbar. Die Damen setzten mit  kurzen Kleidern und Kurzhaarfrisuren revolutionär ein Zeichen der Gleichberechtigung. Fransenkleider, Haarbänder, Wasserwellen und tiefe Taillen waren ganz typisch für dieses Jahrzehnt, ebenso wie Riemchenpumps, Pailletten und viel Gold und Glitzer. Für die Herren typisch war der Dandy-Look, elegant mit Fliege und polierten Schnürschuhen – auch für sie galt: nicht kleckern, sondern klotzen! Was für den Gentleman nicht fehlen durfte waren eine passende Weste sowie ein Hut, ohne den der Mann von Welt nicht aus dem Haus ging, aber auch Details wie Manschettenknöpfe, Einstecktuch oder Uhrenkette.

Der Schmuck zum Filmepos wurde übrigens von Tiffany&Co entworfen in Zusammenarbeit mit der Designerin Catherine Martin. Mit der Kollektion aus glitzernden Ohrhängern, langen Ketten und opulentem Kopfschmuck lässt Tiffany die Jazz-Ära hochleben.

Die 20er sind einer der Trends des Jahres! Und wenn Sie tolle Kostüme und detailliert gestylte Schauplätze mögen, gehen Sie doch mal wieder ins Kino.

Einen Kommentar verfassen