Mary Janes, Peeptoes, Pony Heels – hier können die Damen ihr Wissen in unserem Schuhlexikon testen oder bei Bedarf auffrischen.

Schuhe-abc-lexikon-damen

Ankle
Ankle gibt es sowohl als Boots als auch als Sandalen. Ankle bedeutet Knöchel und bezeichnet Schuhe, die bis zum Knöchel oder gar darüber hinaus reichen. Sie haben einen hohen Absatz wie bei Pumps und unterscheiden sich daher von Stiefeletten.

Booties
Booties sind im Prinzip nur ein Synonym für Ankle Boots.

Dianetten
Dianetten sind eine Unterart der Flip Flops. Damit werden offene Schuhe mit Zehentrenner betitelt, die aber durchaus einen kleinen Absatz haben können und im Gegensatz zu den beliebten Badelatschen dank Strass, Steinen, Blumen und anderen Verzierungen feminin und elegant wirken.

D’Orsay-Pumps
Eine Unterart der Pumps. Während herkömmliche Pumps an den Seiten geschlossen sind haben D’Orsay-Pumps nicht nur offene Zehen sondern auch offene Seiten.

Espadrilles
Der Sommerschuh aus den Achtzigern erlebt 2014 wieder sein großes Comeback. Der Schaft des Schuhs besteht aus Baumwolle oder Leinen und die Sohle aus geknüpften Pflanzenfasern.

High Heels
High Heels zählen ebenfalls zu den Pumps, allerdings werden Pumps erst ab einer Absatzhöhe von zehn Zentimetern als High Heels bezeichnet. Ab einer Absatzhöhe von 14 Zentimetern dürfen sich High Heels Skyscraper – Wolkenkratzer – nennen.

Mary Janes
Mary Janes haben eine typische runde Form an der Kappe und eine Spange, die über den Rist läuft und zumeist mit einem Knopf geschlossen wird. Die ursprünglichen Modelle waren flach, inzwischen gibt es sie aber auch mit verschieden hohen Absätzen.

Peeptoes
Peeptoes gibt es als Pumps, Sandaletten und Ankle Boots. Der Schnitt ist also immer unterschiedlich, lediglich die offene Zehenpartie haben sie gemeinsam.

Pony Heels
Pony Heels erinnern ein wenig an die Hufe eines Pferdes. Sie haben vorne eine zumeist sehr ausgeprägte Plateausohle während auf einen Absatz komplett verzichtet wird, so dass die Ferse frei schwebt.

Slingbacks
Slingbacks oder Slingpumps sind das Gegenteil von Peeptoes und sind hinten an der Ferse offen. Es gibt sie allerdings auch als kombinierte Peeptoe Slingbacks.

Sommerstiefeletten
Im Sommer trägt frau nun Sommerstiefel oder -stiefeletten. Der Unterschied zu unseren Stiefel im Herbst oder Winter? Sommerstiefeletten haben kein Futter, einen breiteren Schaft, der meist ein Lochmuster aufweist und es gibt sie in hellen (Sommer)Farben.

Trotteurs
Trotteurs haben zumeist einen breiten Absatz von vier Zentimetern und reichen bis zum Knöchel. Es sind bequeme Alltagsschuhe, die dennoch eine gewisse feminine Ausstrahlung haben.

Wir hoffen, unser kleiner Exkurs in die Welt der Schuhe hat Ihnen gefallen und trägt dazu bei, dass Sie in Zukunft das perfekte Paar Schuhe für jeden Anlass finden.

Einen Kommentar verfassen