Je näher der Sommer rückt, desto öfter hören wir den Begriff ‘Bikinifigur’. Doch was ist überhaupt die perfekte Bikinifigur? Ganz einfach, die gibt es nicht. Jede Frau hat eine Bikinifigur und jede Frau kann für sich den perfekten Bikini finden. Letzten Endes geht es nur darum sich draußen beim Sonnenbaden, am Strand oder im Schwimmbad in der eigenen Haut wohl zu fühlen.
Wie Sie beim Bikinikauf mit ein paar Tricks den idealen Bikini ergattern, verraten wir Ihnen jetzt.

Life isn’t perfect, but your bikini can be

Bikini, Tankini oder lieber Badeanzug?

Wer sich nicht sicher ist, was das richtige Modell für die eigene Figur ist, sollte am besten fröhlich drauf los probieren. Ein Bikini ist meist doch die Variante, die am meisten Haut zeigt, kann geschickt gewählt allerdings der absolute Hingucker sein.
Ein Badeanzug kaschiert perfekt die kleinen Problemzonen, zum Beispiel an Hüften oder Bauch. Wem dies jedoch zu wenig Freiraum gewährt, der setzt besser auf einen weiter geschnittenen Tankini. Auch hier gibt es jeweils spannend verzierte oder aufregend geschnittene Modelle.
Für alle die etwas ganz neues ausprobieren wollen, eignet sich ein angesagter Monokini. Hierbei handelt es sich um einen Einteiler, der jedoch mit sexy Cutouts und modischen Details verziert ist.

Tipps und Tricks für das Bikini Shopping

Die Farbe

Auch bei der Bademode gilt die altbewährte Regel: Schwarz macht schlank!
Ein dunkles Teil schluckt optisch etwas mehr, als ein helles oder auffällig gemustertes. Auch beim Teint kann die richtige Farbe Wunder wirken. Wenn der Sommer noch in seinen ersten Atemzügen steckt, ist die Haut oft noch etwas blasser als gegen Ende des Sommers. Ein weißer oder sehr heller Bikini sollte daher (je nach Typ) erst im Spätsommer aus dem Schrank gezogen werden.

Das Modell

Sie sind unzufrieden mit einer etwas kleineren Oberweite? Spielen Sie mit Rüschen-Verzierungen, Raffungen und aufwendigen Applikationen und Sie werden begeistert vom optischen Effekt sein. Natürlich gibt es heutzutage auch viele Modelle mit eingenähten oder herausnehmbaren Cups, die ein tolles Dekolleté zaubern.
Sie haben eine üppige Oberweite? Vorsicht bei Bandeau-Oberteilen. Hier besteht die Gefahr, dass das Teil rutschen könnte. Auch die Form eines Bandeau-Bikinis sieht bei sehr großer Oberweite manchmal unvorteilhaft aus.
Sie wollen lange Beine betonen? Setzen Sie beim Bikinihöschen auf einen hohen Beinausschnitt! Mal ganz davon abgesehen, dass die 90ies Bademode wieder super trendy ist, zaubern diese Schnitte Endlos-Beine.
Auch die High-Waist Modelle feiern ihr Revival. Bei breiten Hüften schaffen diese Höschen besonders weibliche Rundungen.

Life is better in a bikini

36 Grad und es wird noch heißer..

Zwar lässt der Sommer dieses Jahr etwas länger auf sich warten, jedoch werden wieder sehr hohe Temperaturen erwartet. Wer sich mit dem Bikinikauf zu lang Zeit lässt, wird eventuell vom heißen Wetter überrascht werden. Die schönsten Modelle der Saison gibt es schließlich schon jetzt online zu entdecken.
Sommertrends und heiße Inspirationen zur aktuellen Saison finden Sie hier.

Das gebrüder götz Blog Team wünscht Ihnen den Sommer Ihres Lebens 🌴

Einen Kommentar verfassen