‘Die perfekte Jeans ist so gut wie unmöglich zu finden.’ ‘Wer hat schon die ideale Figur für eine Skinny-Jeans?’ ‘Und welche Frau kann Boyfriend-Jeans anziehen ohne aufzutragen?’ Diese Sätze sind sicherlich vielen Frauen zum Thema Jeanshosen schon einmal durch den Kopf gegangen.
Dass der Jeanskauf mit dem richtigen Wissen auch viel Spaß machen kann und jede Frau eine super Jeans-Figur hat, zeigen wir Ihnen nun. Wir hoffen, dass auch Sie nach diesem Beitrag wieder Lust haben die ‘perfekte Jeans’ für sich zu finden.

Das magische Kleidungsstück: Jeanshose

Mit Jeanshosen können wir unserer Figur so viel gutes tun. Genauso viel lässt sich bei den Denim Teilen aber leider auch falsch machen. Mit der richtigen Jeans jedoch, lassen sich an vielen Stellen kleine Wunder vollbringen. Unsere Schokoladenseite wird betont und alles was wir vielleicht als kleinen Makel bezeichnen würden, lässt sich optisch wegzaubern. Hört sich gut an oder? Was nun zu beachten ist, um den magischen Jeans-Effekt zu erleben, verraten wir jetzt.

Schlanke Beine im Null Komma Nichts

Wer hätte nicht gern schlanke Beine? Zum Glück ist es dank der richtigen Hose nicht schlimm, wenn Oberschenkel oder Waden etwas kräftiger sind als wir es gern hätten. Es ist eben nicht jede Frau gleich und das ist auch gut so! Dunkle oder schwarze Jeans sind jedermanns Freunde. Sie lassen optisch ein paar Kilo verschwinden und zaubern lange Beine. Verzichten Sie auf aufwendige Waschungen oder Applikationen für die ultimative Wirkung. Ein Paar dunkle Schuhe mit Absatz verstärken den positiven Effekt zusätzlich. Zum Beispiel schwarze Stiefeletten oder Pumps eignen sich ganz toll. Achtung: Wie schon angedeutet, tragen helle Jeans und Waschungen gern hier und da einmal auf. Wer dennoch gern die hellen Modelle trägt, sollte immer eine gute Freundin mit zum Shoppen nehmen, die Ihnen auch ganz ehrlich sagen kann, wenn die Hose unvorteilhaft sitzt.

Po ist In!

Ja es ist wahr. Der Trend hat sich in den letzten Jahren immer mehr zum runden, weiblichen Po entwickelt. In der Mode betonen wir ihn momentan sogar extra. Wir sagen: Juhuu! Keine Frau braucht heute mehr ihren Po zu verstecken oder sich für ein kräftiges Gesäß zu schämen. Gern darf hier mit engen High-Waist Jeans gespielt werden. (High-Waist = dt. hohe Taille) Sie legen den Fokus besonders auf eine schöne Rückseite.
Auch hier können Jeanshosen ein paar echte Kunststücke vollbringen. Wer trotz Trend gern ein paar Kilos wegschummeln möchte, sollte auf Hosen mit kleinen Gesäßtaschen setzen, die im Idealfall nah beieinander liegen. Auch dunkle Hosen vollbringen hier wieder ihre Magie und kaschieren ungeliebte Pfunde.

Wer dagegen mit dem Po-Trend mitgehen möchte, wählt enge Jeans mit großen Taschen, die weit auseinander liegen und am besten seitlich direkt mit der Hüfte abschließen. Auch die super angesagten Mom-Jeans können wir getrost aus dem Schrank ziehen. Diese haben ein etwas weiteres, gerades Bein aber sitzen um den Hintern recht eng. So entsteht ein toller Effekt für einen knackigen Po. Werden nun noch High Heels gewählt um das Outfit zu ergänzen, ist der Look um die weiblichen Rundungen komplett! Hohe Schuhe betonen sie spielerisch und sorgen für sexy Hüftschwung. Ein letzter wertvoller Tipp: Helle Jeans und Modelle mit Applikationen auf den Gesäßtaschen sorgen für ein Extra an Volumen.

Auf was ist noch zu achten beim Kauf?

Zuletzt noch ein paar generelle Tipps, die beim Jeans-Kauf dringend beachtet werden sollten. Wer mit seinen potentiellen Neukäufen in der Kabine steht, sollte sich auch kurz hinsetzen, die Beine überschlagen oder sich nach unten bücken. Oft wird erst hier klar, ob die Hose tatsächlich passt und auch im Sitzen komfortabel ist. Zwickt es irgendwo – schnell weg damit!
Wirft die Hose schon im Stehen unerwünschte Falten in Leisten und Schritt oder unter dem Po und in den Kniekehlen, ist dies keineswegs normal. Entweder ist das Teil schlecht verarbeitet oder Sie sollten es eine Nummer kleiner oder tatsächlich größer wählen! Die Falten am Po entstehen nämlich oft, wenn der Stoff zu sehr spannt. In jedem Fall sollten Sie die Hose zurück an die Stange hängen, denn mit ihr werden Sie auf Dauer nicht glücklich werden.
Achten Sie auch auf den Stretch Anteil in einer Jeans. Jeans mit viel Stretch Anteil sind oft wesentlich bequemer als Jeanshosen mit wenig. Doch wenn die Stretchjeans außergewöhnlich billig ist, ist das oft ein Zeichen dafür, dass die Hose nicht lange in Form bleiben wird – ausleiert oder sogar reißt! Also Finger weg von Billigware!

Jetzt kann’s losgehen!

Nun kann fröhlich geshoppt werden. Denn egal ob schwarz, blau, kurz oder lang – wir lieben sie alle! Wer zusätzlich zu unseren Tipps auf Qualität und Komfort achtet, wird garantiert zum glücklichen Jeans-Shopper.

Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß mit dem zeitlosen Klassiker in der Mode. Freuen Sie sich auf die Jeans!

Einen Kommentar verfassen