zum Menü

Schuhversandhändler gebrüder götz startet TV-Kampagne

02.02.2015 Der Würzburger Schuhversandhändler gebrüder götz präsentiert ab Dienstag, den 3. Februar 2015, erstmals den Sat.1 Filmfilm zur besten Sendezeit. Das Familienunternehmen, das seit über 75 Jahren im Distanzhandel erfolgreich ist, steigt jetzt auch ins Fernsehgeschäft ein. Von Februar bis April wirbt das Unternehmen jeden Dienstag ab 20:15 Uhr mit mehreren  sieben Sekunden langen Spots.

Der Sponsoring-Spot zeigt dabei das umfangreiche Schuh-Sortiment von gebrüder götz: Egal ob für Damen, Herren oder  Kinder, für drinnen oder draußen - es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Für die Produktion zeigte sich Mesmerized Pictures aus Köln verantwortlich, die in der Vergangenheit auch für Haribo, LG und Ford Werbe-Clips produziert  hat. Gedreht wurde ein Wochenende lang auf Mallorca.

Im April wird  gebrüder götz neben dem wöchentlichen Sponsoring auch einen 15 Sekunden langen Werbespot streuen. Dieser wird in normalen Werbeblöcken  für ca. drei Wochen auf Sat.1 und Kabel 1 zu sehen sein.

„Die Konkurrenz im Online-Geschäft-Schuhe ist mächtig. Um uns davon abzuheben, haben wir zusammen mit der Produktionsfirma akribisch darauf geachtet, eine ganz andere Art von Geschichte zu erzählen. Viele Bewerber zielen ausschließlich auf die Schuhleidenschaft von Frauen ab, wir möchten die gesamte Familie ansprechen“, so Geschäftsführer Thomas Twardawa, „wir freuen uns, in diesem Jahr auch im Fernsehen präsent zu sein und so hoffentlich viele neue Kunden zu erreichen.“

TV Spot auf youtube

 

Über gebrüder götz

gebrüder götz ist ein inhabergeführtes Versandhandelsunternehmen für Schuhe und Mode und damit seit über 75 Jahren in der Branche erfolgreich. Das Familienunternehmen versendet bundesweit und in Österreich 750.000 Kataloge pro Saison, in denen 2.500 Markenartikel vertreten sind.
Im Online-Shop sind ca. 80 Marken präsent, darunter Brands wie Paul Green, Tamaris, Rieker und Gabor. Im vergangenen Geschäftsjahr erzielte das Unternehmen etwa 80 Millionen Umsatz und beschäftigt rund 450 Mitarbeiter.

zum Anfang